Über mich

Durch meine eigenen Erfahrungen durfte ich erleben, wie überlebens – wichtig innere Stabilität und Vertrauen sind. In einer körperlichen und psychischen Krise, nach einem schweren Unfall erlebte ich dies ganz unmittelbar und hautnah. Zu diesem Zeitpunkt praktizierte ich bereits 15 Jahre Yoga und konnte in der kritischen Zeit der Genesung sehr profitieren vom erlernten Körperbewusstsein, bewusster Atemführung und der Fähigkeit dem Leben zu vertrauen. Besonders da, wo man keinen Einfluss mehr hat in Operationsresultate und Genesungsabläufe, die Wochen und Monate andauern.

Die Praxis der Achtsamkeit lernte ich erst später kennen und war angenehm überrascht, wie sich das Leben noch einmal vertiefen kann und Ruhe, Zufriedenheit und Selbstliebe im Alltag Platz finden.

Das Leben will gelebt sein und stellt uns immer wieder vor Herausforderungen, sei es Krankheit, Scheidung oder Tod. Immer wieder müssen wir Abschied nehmen von Menschen, unseren Plänen oder Gewohnheiten. Dies ist nicht leicht und manchmal zerbricht man fast daran. Eine immense Hilfe das Leben, mit all seinen Unwägbarkeiten zu leben, ist die Methode der Achtsamkeit. Die Umstände ändern sich vielleicht nicht, aber was uns hilft ist eine veränderte innere Haltung zu den Dingen die geschehen. Und ja das Leben ist oft schwer, aber nicht, weil wir etwas falsch gemacht haben, sondern einfach, weil es so ist. Dies anzuerkennen ist der erste Schritt zu Leichtigkeit und …

Meine Erfahrungen gebe ich seit 2001 weiter in Yogakursen, Seminaren zur Selbsterforschung, Workshops und in Einzelcoachings. Daraus ergab sich die Gründung des Shantizentrum in Bühl (Baden). Im Shantizentrum biete ich Yoga, Entspannungstrainings, ganzheitliche Beratung, Körper- und Heilarbeit, Meditation, Seminare und Events an.